Anleitung:
Handel mit Kryptowährungen
Die Grundlagen des Kryptohandels
Die unterschiedlichen Order-Typen
Das Risikomanagement
Die Beurteilung von Kryptowährungen
1. Die Grundlagen des Kryptohandels

Kryptowährungen: Bitcoins und Co.
Der Begriff „Kryptowährung" steht für virtuelle Währungen, die üblicherweise durch eine Verschlüsselungstechnologie gesichert sind. Andere Bezeichnungen sind „digitale Währung, digitales Geld, Kryptogeld oder Kryptocoins". Als „Mutter aller Kryptowährungen" gilt der Bitcoin, der 2009 zum ersten Mal am Markt präsentiert wurde. Nach seinem durchschlagenden Erfolg kamen schnell weitere hinzu, wie z. B. Ripple, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash, um einige bekannte zu nennen. Mittlerweile gibt es über 8000 Kryptowährungen und täglich werden es mehr.
Verwaltung in der Blockchain
Kryptogeld wird nicht von zentralen Stellen wie Banken oder Regierungen ausgegeben, sondern in einer Blockchain verwaltet. Bei Blockchains handelt es sich um Ketten von digitalen Datenblöcken, die sich auf einer Vielzahl dezentral vernetzter Rechner befinden. Da diese sich gegenseitig kontrollieren, können sie nicht manipuliert werden. Dadurch sind Blockchains sicher, transparent und unveränderlich. Man kann sich das Blockchain-Netzwerk als ein öffentlich zugängliches Konto vorstellen, in dem alle Transaktionen verwaltet werden.

Wallets: digitale Brieftaschen
Kryptowährungen werden in sicheren digitalen Brieftaschen, den sogenannten Krypto-Wallets, gespeichert. Dabei stellen die Wallets Werkzeuge dar, mit denen Anleger in einem Blockchain-Netzwerk interagieren, also zum Beispiel Kryptowährungen senden und empfangen können.

2. Der Handel mit Kryptowährungen

Long- und Short-Positionen
Ähnlich wie auf der Börse für herkömmliche Vermögenswerte geht es auch beim Handel mit Kryptowährungen darum, die Wertentwicklung der gewählten Währung vorherzusehen. Wenn man also mit Bitcoin handelt, versucht man einzuschätzen, ob der Preis dafür zukünftig steigen oder fallen wird. Auf dieser Grundlage entscheidet man, ob man kaufen oder verkaufen wird.

Hier verwendet man die Begriffe „Long-Position" und „Short-Position". Unter „Long" versteht man den Kauf eines Assets (Vermögenswert), von dem man annimmt, dass es Wachstumspotenzial hat, während „Short" genau das Gegenteil meint. Es werden also Assets verkauft, weil man glaubt, dass ein Kursabfall bevorsteht.

Beispiel für ein Geschäft mit Binance Coin (BNB)
Schauen wir uns nun ein Beispiel für einen Kryptohandel an:

  • Du möchtest Binance Coin (BNB) gegen Euro (EUR) handeln.
  • Den Kurs findest du auf der ausgewählten Plattform als BNB/EUR.
  • Der aktuelle Preis von BNB/EUR liegt bei 405 EUR.
  • Du erstellst einen Kaufauftrag über einen Betrag von 1000 EUR.
  • Am nächsten Morgen ist der Kurs von BNB/EUR auf 415 EUR gestiegen.
  • Das ist ein Preisanstieg von ca. 2,5 %.
  • Du hast also bei einem Einsatz von 1000 EUR einen Gewinn von ca. 25 EUR gemacht.

Dies ist ein Beispiel für das „Long Selling", bei dem der Händler Binance Coins kauft, weil er davon ausgeht, dass sie ein positives Potenzial haben, ihr Wert also kurzfristig steigen wird.

Short Selling (Leerkauf)
Aber auch wenn das Gegenteil der Fall ist und man annimmt, dass es zu einer negativen Wertentwicklung kommt, kann man mit dem Handel von sogenannten Krypto-CFDs (Contracts for Difference oder Differenzkontrakte) Erfolge erzielen. In diesem Fall bedient sich der Händler des Short Sellings, wobei er eine Anlage zuerst verkauft und erneut kauft, sobald der Preis auf einen attraktiven Wert gesunken ist.

Profit bei negativer und positiver Wertentwicklung
Wie beim Forex Trading spekuliert man beim Handel mit Kryptowährungen mit dem Wechselkurs der Handelspaare, und auch hier hat man es mit extrem schnellen Schwankungen zu tun. Daher ist es wichtig, zu verstehen, wodurch diese Kursänderungen entstehen und in welche Richtung sie als Nächstes gehen werden.

Wenn man in der Lage ist, zukünftige Entwicklungen richtig einzuschätzen, kann man also sowohl von positiven als auch negativen Wertentwicklungen profitieren. Aus diesem Grund besteht der erste Schritt darin, die gewählte digitale Währung und den entsprechenden Markt genau kennenzulernen.

CFDs (Contracts for Difference oder Differenzkontrakte)
Unter einem CFD versteht man eine Vereinbarung, dass eine Partei der anderen die Differenz zwischen dem Wert einer Anlage zu Beginn und am Ende des Vertrags auszahlt. Gewinnt also die Anlage an Wert, erhält der Händler von seinem Broker den Betrag, um welchen der Preis gestiegen ist. Umgekehrt zahlt der Händler dem Broker bei Verlust den Betrag, um welchen der Wert gesunken ist.

CFDs wurden ursprünglich zwischen Finanzinstituten geschlossen, sind aber heute auch bei Privatinvestoren beliebt, weil sie den Handel ohne den Besitz eigener Assets ermöglichen. Dabei kann man sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse setzen.

Ein Vorteil bei diesem Geschäft mit Gewinnspannen ist, dass man mit geliehenem Geld handeln und so mit kleinen Einzahlungen einsteigen kann. Außerdem benötigt man kein eigenes Wallet und muss sich somit keine Sorgen über die Sicherheit seiner Einlagen machen. Hinzu kommt, dass durch die Anwendung sogenannter Hebel (Leverages) Gewinne, aber auch Verluste, vervielfacht werden können.

Handelspaare
Unter einem Handelspaar versteht man in der Finanzwelt zwei Assets, die gegeneinander gehandelt werden. In unserem Fall sind das zwei Währungen. Dabei stellt die erstgenannte Währung der Angabe die Basiswährung dar, während die zweite als Kurs- oder Zielwährung bezeichnet wird.

Grob kann man bei Handelspaaren zwei Kategorien unterscheiden: Krypto-Paare, auch Cross Pairs genannt, die aus zwei digitalen Währungen bestehen, und Krypto-Fiat-Paare, die eine digitale und eine Fiat-Währung beinhalten. Unter Fiat-Geld versteht man dabei die nationalen Zahlungsmittel, wie USD, EUR usw. So stellt zum Beispiel BTC/ETH ein beliebtes Cross Pair dar, während Fiat-Paare häufig aus Bitcoin und USD bestehen.

Krypto-Paare
Zu den beliebtesten Krypto->Paaren gehören BTC/ETH, BTC/LTC, USDT/BTC, und ETH/LTC.

Schauen wir uns hierzu als Beispiel das Handelspaar BTC/ ETH an:
  • Bei diesem Paar stellt BTC (Bitcoin) die Basiswährung dar, ETH (Ethereum) ist die Zielwährung.
  • Nehmen wir an, dieses Paar liegt bei einem Preis von 21,24.
  • In diesem Fall bekommst du für jeden gehandelten Bitcoin 21,24 ETH.
Der Händler muss nun einschätzen, wie sich der Wechselkurs für das Krypto-Paar entwickeln wird. Da es sich bei beiden Bestandteilen um digitale Währungen handelt, kann dies besonders Anfänger vor große Herausforderungen stellen. Daher kann es für einen leichteren Einstieg sinnvoll sein, erst einmal mit einem Krypto-Fiat-Paar zu beginnen.

Fiat-Krypto-Paare
Ein Fiat-Krypto-Paar könnte zum Beispiel das Handelspaar BTC/EUR sein. Es gibt an, was eine Einheit der Kryptowährung in der Fiat-Währung Euro kosten würde. So kostet zum Beispiel aktuell ein BTC/ EUR etwa 41318 EUR, d. h. ein Bitcoin wird mit einem Wert von 41318 Euro eingestuft.

Da der US-Dollar als Richtwert für die weltweiten Finanzmärkten angesehen wird, wird bei den gebräuchlichsten Krypto-Fiat-Paaren eine digitale Währung gegen US-Dollar gehandelt. Dennoch gibt es heutzutage zahlreiche andere Kombinationsmöglichkeiten, und fast alle digitalen Währungen können mit verschiedenen Fiat-Währungen gehandelt werden.

Schauen wir uns jetzt ein Beispiel für den Handel mit einem Krypto-Fiat-Paar an:
  • Nehmen wir an, du möchtest Binance Coin gegen EUR handeln.
  • Das Paar wird auf der Handelsplattform als BNB/EUR aufgeführt und mit einem Preis von 405 EUR gelistet.
  • Du tätigst einen Kauf im Wert von 2000 EUR.
  • Einige Tage später steigt der Preis von BNB/EUR auf 430 EUR, also um 6,17%.
  • Jetzt gibst du einen Verkaufsauftrag auf, um von dem Anstieg zu profitieren.
  • Für deinen anfänglichen Einsatz von 2000 EUR erhältst du beim Verkauf einen Preis von 2123 EUR. Du hast also einen Gewinn von 123 EUR erzielt.



3. Kurzfristiger und langfristiger Handel mit Kryptowährungen

Wenn du in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen möchtest, solltest du dir vorab eine grundsätzliche Frage stellen: Willst du langfristig über mehrere Jahre investieren oder ziehst den kurzfristigen Handel vor?
Je nachdem, wie die Antwort ausfällt, gibt es unterschiedliche Ansätze und Werkzeuge.

Strategien für das kurzfristige Geschäft
Zu den kurzfristigen Strategien gehören das Swing Trading und das Day Trading. Unter Swing Trading versteht man ein Konzept, bei dem man zu Tiefpreisen kauft, das Asset bis zur Erholung hält und dann zu einem deutlich höheren Preis verkauft. Beim Day Trading werden die Positionen innerhalb von Minuten oder Stunden wieder geschlossen. Dabei ist es das Ziel, von den schnellen Kursschwankungen zu profitieren und damit kurzfristig Gewinne zu erzielen.

Für diese kurzfristigen Strategien eignen sich die oben beschriebenen CFDs am besten, bei denen man schon mit kleineren Einsätzen beträchtliche Gewinne erzielen und sowohl von steigenden als auch sinkenden Kursen profitieren kann.

Gehst du also davon aus, dass deine Kryptowährung in Kürze eine Wertsteigerung erfahren wird, nimmst du eine Long-Position ein und platzierst einen Kaufauftrag. Sobald nun der Kurs tatsächlich nach oben gegangen ist, erstellst du einen Verkaufsauftrag und hast somit einen Gewinn erzielt. Bei einem erwarteten Kursabfall funktioniert es genau andersherum: Du gehst auf die Short-Position und platzierst zuerst einen Verkaufsauftrag. Dann wartest du, bis der Kurs gesunken ist und kannst zu einem niedrigeren Preis wieder einen Kaufauftrag abgeben.

Es ist zu beachten, dass bei gehebelten CFDs für Positionen, die über Nacht gehalten werden, eine Finanzierungsgebühr anfällt. Wie hoch diese ausfällt, hängt einerseits von der gewählten Plattform, andererseits vom Einsatz ab. Aus diesem Grund schließen CFD-Händler ihre Positionen normalerweise innerhalb kurzer Zeit.
Strategie für das langfristige Geschäft
Wer langfristig investieren möchte, wird sich eher für den Kauf von Kryptowährungen entscheiden als für den Handel mit CFDs. Die Strategie ist unter dem Namen HODLing bekannt. Bei diesem „buy and hold"-Prinzip geht es darum, eine Kryptowährung mit einem aussichtsreichen Potenzial zu kaufen und sie erst nach einem langen Zeitraum für einen höheren Preis wieder zu verkaufen. Der Verkauf kann nach mehreren Monaten, Jahren oder gar Jahrzehnten erfolgen.

Über die Entstehung des Begriffs „HODLing" gibt es übrigens unterschiedliche Geschichten. Eine Version geht auf das Jahr 2013 zurück, als der Bitcoin einen schweren Absturz erlitt. Damals schrieb ein Betrunkener bei Bitcointalk.org auf die Frage, ob er seine Bitcoins trotzdem halten wolle: „I am hodling". Die zweite Erklärung sagt, dass es sich um eine Abkürzung für „Hold on for dear life" (Halte um deines Lebens willen) handelt, womit ausgedrückt wird, dass man seine Coins auf keine Fall verkaufen soll, auch wenn es gerade nicht gut aussieht.

Bei dieser Strategie ist es wichtig, zu wissen, wo man seine Kryptowährung kauft und wie man sie sicher aufbewahrt. Für den Kauf ist es empfehlenswert, sich einen seriösen Online- Broker zu suchen, der von Aufsichtsbehörden kontrolliert wird, eine gut ausgestattete Plattform zur Verfügung stellt und keine oder eine niedrige Provision verlangt.

Für Personen, die sich nicht so ausgiebig mit der Beobachtung von Charts und umfassenden Recherchen beschäftigen wollen, ist die HODLing-Strategie sicher die bessere Alternative. Auch Anfänger entscheiden sich gerne für diese Methode.
4. Die unterschiedlichen Order-Typen

Unterschiedliche Auftragsarten dienen als Werkzeuge, mit denen der Händler mit dem Broker kommuniziert und diesem Anweisungen zur Durchführung der gewünschten Aktionen gibt. Damit sind sie die Tools, um den Handel zu steuern. Sie legen zum Beispiel fest, mit welchem Preis oder mit welcher Preisspanne das Asset gehandelt werden soll. Nachfolgend wollen wir uns die unterschiedlichen Auftragsarten genauer ansehen.

Buy und Sell Order (Kauf- und Verkaufsauftrag)
Hier sagt der Name schon, worum es geht. „Kaufen" oder „Verkaufen" – das sind die beiden grundlegenden Anweisungen an den Broker. Die weiteren Auftragsarten konkretisieren die Modalitäten dieser Aktionen, d. h. sie geben vor, wie der Kauf oder Verkauf ablaufen soll.

Market Order und Limit Order
Auf dem schnelllebigen Kryptomarkt ändern sich die Preise der Währungen von einem Moment zum anderen. Daher ist es wichtig, über eine gute Einstiegsstrategie für das Platzieren der Aufträge zu verfügen. In den meisten Fällen verwendet man zu diesem Zweck Market Orders oder Limit Orders.

Die Market Order(Marktauftrag)
Die Market Order ist die einfachste Auftragsart. Sie ist ein Auftrag an den Broker, den Handel schnellstmöglich und zum derzeit bestmöglichen Preis auszuführen. Auf diese Weise kann der Händler schnell reagieren, wenn sich eine seiner Meinung nach günstige Gelegenheit zum Kauf oder Verkauf ergibt. Wenn die Market Order erledigt ist, wird sie auch als „Filled Order" (gefüllter Auftrag) bezeichnet.

Man sollte sich allerdings bewusst sein, dass der Auftrag dabei nicht unbedingt zu dem Preis abgewickelt wird, der bei der Auftragsabgabe gültig war. Da der Markt mit Kryptowährungen extrem schnelllebig ist, kann sich der Kurs in der Zeitspanne zwischen Auftragsanweisung und Auftragsdurchführung schon wieder verändert haben.

Sehen wir uns ein Beispiel an:
  • Angenommen der Preis für Litecoin liegt in diesem Moment bei 188 EUR.
  • Du möchtest umgehend zu diesem Preis einen Auftrag platzieren.
  • Du gibt eine Market Order auf, mit der du deinem Broker den Auftrag zur sofortigen Ausführung erteilst.
  • Nachdem der Auftrag ausgeführt wurde, stellst du möglicherweise fest, dass der Einstiegswert anstatt bei 188 EUR nun bei 189 EUR liegt.

Hier ist es also zu einer kleinen Abweichung gekommen, weil sich der Preis zwischen Auftragsabgabe und –ausführung geändert hat. Das ist ein ziemlich häufiges Phänomen, das aber normalerweise keinen großen Einfluss darauf hat, ob du ein Geschäft erfolgreich abschließt.

Die Limit Order
Während also eine Market Order den Broker zum sofortigen Kauf oder Verkauf unabhängig von einem bestimmten Preis veranlasst, beinhaltet die Limit Order eine Preisvorgabe. Dabei kannst du den Höchstpreis festlegen, zu dem du kaufen bzw. den Mindestpreis, zu dem du verkaufen willst. Mithilfe von Limit Orders ist es also möglich, einen Handel zu einem gewünschten Preis durchzuführen, ohne den Markt ununterbrochen beobachten zu müssen.

Eine Limit Order könnte zum Beispiel so aussehen:
  • Du möchtest Litecoin kaufen, wenn der Preis bei 185 EUR liegt.
  • Der Preis für Litecoin liegt momentan bei 188 EUR.
  • Daher gibst du eine Limit Buy Order mit einem Limitpreis von 185 EUR auf.

Das führt dazu, dass dein Broker deinen Auftrag erst ausgeführt, wenn der Preis bei 185 EUR liegt.

Falls diese Situation nicht innerhalb einer festgelegten Zeitspanne eintritt, wird der Auftrag nicht ausgeführt und muss gelöscht werden. Damit besteht ein Risiko, dass eine Position nie zu Einsatz kommt, was möglicherweise Einfluss auf deinen Handelsplan haben könnte.

Es ist auch zu beachten, dass Limit Orders in der Reihenfolge abgearbeitet werden, in der sie platziert wurden. Das bedeutet, dass zuerst eingestellte Aufträge – unabhängig vom Limitpreis - Vorrang vor später aufgegebenen haben.

Stop-Loss Order und Take-Profit Order
Neben guten Einstiegsstrategien brauchst du auch geeignete Methoden, um deine Positionen abzuschließen. Dazu eignen sich die Stop-Loss Order und die Take-Profit Order.

Die Stop-Loss Order
Bei einer Stop-Loss Order handelt es sich um einen automatischen Verkaufs- bzw. Kaufauftrag zum aktuellen Kurs, sobald ein vorher festgesetzter Preis unter- bzw. überschritten wird. Der Automatismus befreit den Händler von der Notwendigkeit, den Markt kontinuierlich zu verfolgen. Besonders aber ist die Stop-Loss Order ein Instrument, das zur Risikobegrenzung angewendet werden kann, weil eine Position automatisch geschlossen wird, wenn ein festgelegtes Verlustlevel erreicht ist. Du solltest dieses Mittel daher unbedingt nutzen, um mögliche Verluste einzugrenzen.

Hier ein Beispiel, wie die Stop-Loss Order funktioniert:
  • Angenommen du möchtest Binance Coin kaufen, wenn der Preis bei 408 EUR liegt.
  • Dabei willst du auf keinen Fall mehr verlieren als 3%.
  • Also stellst du eine Stop-Loss Order ein, die 3% über dem Eintrittspreis liegt, also bei 420 EUR.
  • Falls du andererseits einen Verkaufsauftrag aufgeben willst, setzt du die Stop-Loss Order auf 3 % unter dem Eintrittspreis, also auf 396 EUR.

Wenn sich der Kurs nicht so entwickelt, wie du es dir vorgestellt hast, führt der Broker das Geschäft automatisch nach der von dir vorgegebenen Stop-Loss Order aus und verhindert so, dass deine Verluste über 3% hinausgehen.

Die Take-Profit Order
Nachdem wir nun gesehen haben, wie der Einstieg funktioniert und wie du Verluste begrenzen kannst, geht es darum, wie du deinen Gewinn steuern kannst. Dazu dienen die Take-Profit Orders. Mit ihrer Hilfe gibst du dem Broker einen Wert vor, bei dem er die offene Position automatisch mit Gewinn abschließen soll.

Auch dazu sehen wir uns ein Beispiel an:
  • Angenommen du hast Binance Coin gekauft, weil du annimmst, dass der Wert der Währung steigen wird.
  • Der aktuelle Preis von BNB liegt bei 408 EUR.
  • Du möchtest einen Gewinn von 5% erzielen, also platzierst du eine Take-Profit Order zum Verkauf bei 428 EUR.

Sobald der Preis von BNB auf 428 EUR angestiegen ist, führt dein Broker den Auftrag automatisch aus und verkauft die Position mit einem Gewinn von 5%.

Das Risikomanagement
Risikomanagement ist ein Faktor, mit dem du dich von Anfang an beschäftigen solltest. Wer auf Dauer erfolgreich sein will, sollte sich gegen Risiken und mögliche Verluste absichern, auch wenn man diese nicht komplett ausschließen kann. Es ist nicht möglich, auf dem Kryptomarkt Profit zu erzielen, ohne sein Kapital in einem gewissen Maße zu riskieren. Doch es ist durchaus machbar, das Ausmaß von Verlusten einzuschränken und ihnen durch überlegtes und vorausschauendes Handeln entgegenzuwirken.

Im Folgenden wollen wir uns einige Strategien ansehen, die gerade für Anfänger sehr nützlich sind.

Bankroll Management
Der Begriff „Bankroll Management" kommt aus dem Glücksspiel und bezeichnet eine Methode, einen Einsatz für das Spiel festzulegen, der nicht überschritten werden darf. Beim Handel mit Kryptowährungen definiert der Händler mit dem Bankroll Management den Betrag, den er bei einem bestimmten Geschäft maximal riskieren will.

Üblicherweise wird dieser Betrag als Prozentabgabe festgesetzt. Setzt du also zum Beispiel eine Grenze von 1,5% auf alle Positionen, bedeutet das, dass du nicht mehr als 1.5% deiner Rücklagen bei diesem einen Geschäft riskieren wirst – auch wenn die Chancen noch so verlockend sind.

Je nachdem, wie sich deine Geschäfte entwickeln, wirst du dein Bankroll Management immer wieder neu anpassen.

Schauen wir uns dazu ein Beispiel an:
  • Angenommen auf deinem Konto befinden sich 4000 EUR.
  • Du hast dich entschieden, nicht mehr als 2% davon aufs Spiel zu setzen.
  • So kannst du also maximal 80 EUR bei einem Kryptohandel einsetzen.
  • Nehmen wir an, nach zwei Wochen hast du 5000 EUR auf deinem Konto.
  • Jetzt kannst du also mit einem Einsatz von 100 EUR handeln.
  • Verringert sich dagegen dein Kontostand auf 3000 EUR, kannst du nur noch mit 60 EUR handeln.

Risk-Reward Ratio (Gewinn-Verlust-Verhältnis)
Ein anderes Kontrollinstrument ist der sogenannte Risk-Reward Ratio. Diese Kennzahl definiert das Verhältnis zwischen dem Gewinn, den du anstrebst, und dem maximalen Risiko, das du dafür eingehen willst.

Das kann zum Beispiel so aussehen:
  • Du eröffnest eine Position bei 2000 EUR und erwartest einen Zuwachs auf 2060 EUR.
  • Dafür möchtest du nicht mehr als 20 EUR verlieren.
  • In diesem Fall liegt der Risk-Reward Ratio also bei 1:3.

Der Risk-Reward Ratio kann mithilfe der Take-Profit und Stop-Loss Orders implementiert werden.

Leverage (Hebel)
Beim Kauf von Kryptowährungen bekommst du normalerweise im Verhältnis 1:1 genau den Wert an Coins, für den du bezahlt hast. Durch den Einsatz eines Hebels hingegen kannst du mit mehr Kapital handeln, als du besitzt. Dazu zahlst du nur einen kleinen Teil (Margin) ein und bekommst den Rest von deinem Broker geliehen. Wie viel Leverage du bekommst, hängt dabei von mehreren Faktoren ab. Grundsätzlich funktioniert Leverage allerdings nicht mit echten Coins, sondern nur über CFDs.

Hier nun ein Beispiel für den Einsatz von Leverage:
  • Auf deinem Konto befinden sich 1000 EUR und du möchtest mit BTC/EUR handeln.
  • Dein Broker gibt dir einen Hebel von 1:10. Das heißt, dir steht jetzt der zehnfache Betrag zur Verfügung, also 10000 EUR.
  • Würdest du einen Hebel von 1:5 einsetzen, ständen dir 5000 EUR zur Verfügung.

Mithilfe des Hebels kannst du also deinen Gewinn möglicherweise enorm steigern – aber genauso natürlich auch den Verlust. Aus diesem Grund ist der Handel mit Leverages in vielen Staaten gesetzlich begrenzt oder, wie in den USA, komplett verboten. In Deutschland liegt die Grenze bei einem Hebel von 1:2. Man findet allerdings trotzdem immer wieder Plattformen, auf denen Hebel von bis zu 1:1000 angeboten werden. Dies ist möglich, weil es eben auch Länder gibt, die keine Regularien einsetzen. Dennoch sollte man immer im Auge behalten, dass Geschäfte mit solchen Hebeln extrem risikoreich sind.

Hier ein Beispiel, wie sich ein Hebel von 1:2 auswirken kann:
  • Du möchtest für 1000 EUR Litecoin kaufen, die gerade mit 188 EUR gehandelt werden.
  • Bei einem Hebel von 1:2 erhöht sich dein Einsatz auf 2000 EUR.
  • Der Preis von LTE steigt in kurzer Zeit um 3%.
  • Ohne Hebel läge auch dein Gewinn bei 3%, also 30 EUR.
  • Durch den Hebel hat sich dein Gewinn jedoch auf 60 EUR erhöht.

Wie du an diesem Beispiel siehst, ist Leverage ein sehr wirksames Mittel, um den Profit zu vervielfachen. Bedenke aber, dass sich bei einem sinkenden LTE-Kurs dein Verlust auf die gleiche Weise vergrößert hätte.

5. Die Beurteilung von Kryptowährungen

Vor jedem Investment sollte man eine gründliche Analyse der gewählten Anlage in Erwägung ziehen. Um den zukünftigen potentiellen Wert eines Krypto Assets einzuschätzen, gibt es drei wichtige Werkzeuge:
  • die Fundamentalanalyse
  • die technische Chartanalyse
  • die Sentimentanalyse
Die Fundamentalanalyse
Die Fundamentalanalyse beschäftigt sich mit der Betrachtung betriebswirtschaftlicher und finanzieller Daten. Dabei unterscheidet sich die Fundamentalanalyse von Krypto Assets zu der herkömmlicher Anlagen wie z. B. Wertpapieren, weil man bei Unternehmen auf konkrete Zahlen wie Bilanzen und Geschäftsberichte zurückgreifen kann. Bei Kryptowährungen lässt sich eine Bewertung nicht unbedingt aus denselben Informationen ableiten. Hier spielen andere Faktoren wie die Entwicklung von Blockchains und Sicherheitsrisiken ebenfalls eine wichtige Rolle. Dennoch gibt es auch hier einige wichtige Kennzahlen und Gesichtspunkte, die man genauer betrachten sollte.

Dazu gehören:
  • Marktkapitalisierung (Anzahl der Coins, die sich im Umlauf befinden, multipliziert mit dem aktuellen Preis)
  • Aktuelle Umlaufversorgung (Schätzung der Anzahl der Münzen, die sich auf dem Markt befinden) und maximale Umlaufversorgung
  • Distribution(Verteilung der Währung auf Wallets und Anteilseigner; je gleichmäßiger diese ist, umso besser)
  • Handelsvolumen und Order-Bücher
  • Globale und länderspezifische Regularien
  • Philosophie hinter der Währung

Die technische Chartanalyse
Die technische Chartanalyse verwendet mathematische Indikatoren und bewertet durch Algorithmen den Kursverlauf. Dabei werden Daten aus der Vergangenheit betrachtet, um daraus Rückschlüsse auf den zukünftigen Kursverlauf zu ziehen.

Wichtige Kenngrößen sind unter anderem:
  • Der RSI (Relativer Stärke-Index oder auch das Käufer-Verkäufer-Verhältnis) zeigt an, ob ein Asset in einem bestimmten Zeitraum über- oder unterverkauft wurde.
  • Der MA (Moving Average) stellt den Verlauf einer Vermögensanlage über einen bestimmten Zeitraum hinweg dar.
  • Der ADX (Average Directional Index) bestimmt die Stärke eines Trends.
  • Der MACD (Moving Average Convergence/Divergence) zeigt Trendrichtungen und -stärke sowie verschiedene Kaufs- und Verkaufssignale an.

Hinzu kommen etliche andere, die abhängig von der jeweiligen Strategie und den Zielen des Händlers zum Einsatz kommen können.

Die Sentimentanalyse
Die Sentimentanalyse untersucht psychologische Faktoren und basiert unter anderem auf Umfragen und Kundenbewertungen. In vielen Fällen wird die Kursentwicklung stark durch die Emotionen der Marktteilnehmer bestimmt, so dass die Sentimentanalyse manchmal aufschlussreicher sein kann als die Fundamentalanalyse oder die technische Chartanalyse.

Deshalb gibt es Cryptoprinz
Die Beschäftigung mit den beschriebenen Analysen und den zahlreichen Kenngrößen kann gerade für den Anfänger eine große Herausforderung darstellen. Daher übernehmen wir diese Aufgabe für dich. Du erhältst automatisch per Messenger direkt alle Investitionen, welche wir tätigen und kannst diese ganze bequem wiederholen.
Mein Versprechen:
30 Tage lang erhältst du alle Einblicke in meine Investments (+ alle Anleitungen die du zum Start benötigst)
Direkt per Messenger auf dein Handy
100% ohne Risiko: Du entscheidest selber nach Ablauf der 30 Tage ob du den monatlichen Beitrag von 97€ bezahlen möchtest um weiterhin alle Informationen zu erhalten
Das einzige was du übernehmen müsstest ist 1€ Gebühr für den Abwickler - davon gehen Null Cent in meine Tasche.
© CryptoPrinz
4,9 Sterne aus 2170 Bewertungen
* Das Wort risikofrei bezieht sich hier explizit auf die kostenfreie Nutzung unseres Abonnements im ersten Monat, nicht auf Investments selbst. Unsere Veröffentlichungen sind keine Investmentempfehlungen - bei jeder Investition ist dein Kapital gefährdet und die Rendite ist nicht garantiert und es können Interessenskonflikte bestehen (siehe Haftungsausschluss).
Impressum
SITE NOTICE

OPERATOR:

POLE POSITION MARKETING MANAGEMENT

Office 109, Business Point Building
Al Khobaisi, Deira
PO Box 660060
Dubai, United Arab Emirates

CONTACT

Phone: +971 4 228 4645
E-mail: info@deine-agentur24.com

EU DISPUTE RESOLUTION

The European Commission provides a platform for online dispute resolution (ODR): https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Our e-mail address can be found above in the site notice.

DISPUTE RESOLUTION PROCEEDINGS IN FRONT OF A CONSUMER ARBITRATION BOARD

We are not willing or obliged to participate in dispute resolution proceedings in front of a consumer arbitration board.

Liability for Contents

As service providers, we are liable for own contents of these websites. However service providers are not obligated to permanently monitor submitted or stored information or to search for evidences that indicate illegal activities.

Legal obligations to removing information or to blocking the use of information remain unchallenged. In this case, liability is only possible at the time of knowledge about a specific violation of law. Illegal contents will be removed immediately at the time we get knowledge of them.

Liability for Links

Our offer includes links to external third-party websites. We have no influence on the contents of those websites, therefore we cannot guarantee for those contents. Providers or administrators of linked websites are always responsible for their own contents.

The linked websites had been checked for possible violations of law at the time of the establishment of the link. Illegal contents were not detected at the time of the linking. A permanent monitoring of the contents of linked websites cannot be imposed without reasonable indications that there has been a violation of law. Illegal links will be removed immediately at the time we get knowledge of them.

Copyright

Contents and compilations published on these websites by the providers are subject to UAE copyright laws. Reproduction, editing, distribution as well as the use of any kind outside the scope of the copyright law require a written permission of the author or originator. Downloads and copies of these websites are permitted for private use only.
The commercial use of our contents without permission of the originator is prohibited.

Copyright laws of third parties are respected as long as the contents on these websites do not originate from the provider. Contributions of third parties on this site are indicated as such. However, if you notice any violations of copyright law, please inform us. Such contents will be removed immediately.

SEITENBETREIBER

POLE POSITION MARKETING MANAGEMENT

Office 109, Business Point Building
Al Khobaisi, Deira
PO Box 660060
Dubai, United Arab Emirates

KONTAKT

Phone: +971 4 228 4645
E-mail: info@deine-agentur24.com

EU-STREITSCHLICHTUNG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

VERBRAUCHER­STREIT­BEILEGUNG/UNIVERSAL­SCHLICHTUNGS­STELLE

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Als Diensteanbieter sind wir jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht der VAE. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutzerklärung
PRIVACY POLICY / DATENSCHUTZERKLÄRUNG (FÜR DEUTSCH SIEHE WEITER UNTEN)

1. AN OVERVIEW OF DATA PROTECTION

General information

The following information will provide you with an easy to navigate overview of what will happen with your personal data when you visit this website. The term "personal data" comprises all data that can be used to personally identify you. For detailed information about the subject matter of data protection, please consult our Data Protection Declaration, which we have included beneath this copy.

Data recording on this website

Who is the responsible party for the recording of data on this website (i.e. the "controller")? The data on this website is processed by the operator of the website, whose contact information is available under section "Information Required by Law" on this website.

How do we record your data? We collect your data as a result of your sharing of your data with us. This may, for instance be information you enter into our contact form.

Other data shall be recorded by our IT systems automatically or after you consent to its recording during your website visit. This data comprises primarily technical information (e.g. web browser, operating system or time the site was accessed). This information is recorded automatically when you access this website.

What are the purposes we use your data for? A portion of the information is generated to guarantee the error free provision of the website. Other data may be used to analyze your user patterns.

What rights do you have as far as your information is concerned? You have the right to receive information about the source, recipients and purposes of your archived personal data at any time without having to pay a fee for such disclosures. You also have the right to demand that your data are rectified or eradicated. If you have consented to data processing, you have the option to revoke this consent at any time, which shall affect all future data processing. Moreover, you have the right to demand that the processing of your data be restricted under certain circumstances. Furthermore, you have the right to log a complaint with the competent supervising agency.

Please do not hesitate to contact us at any time under the address disclosed in section "Information Required by Law" on this website if you have questions about this or any other data protection related issues.

Analysis tools and tools provided by third parties

There is a possibility that your browsing patterns will be statistically analyzed when your visit this website. Such analyses are performed primarily with what we refer to as analysis programs.

For detailed information about these analysis programs please consult our Data Protection Declaration below.

2. HOSTING AND CONTENT DELIVERY NETWORKS (CDN)

Cloudflare

We use the "Cloudflare" service provided by Cloudflare Inc., 101 Townsend St., San Francisco, CA 94107, USA. (hereinafter referred to as "Cloudflare").

Cloudflare offers a content delivery network with DNS that is available worldwide. As a result, the information transfer that occurs between your browser and our website is technically routed via Cloudflare's network. This enables Cloudflare to analyze data transactions between your browser and our website and to work as a filter between our servers and potentially malicious data traffic from the Internet. In this context, Cloudflare may also use cookies or other technologies deployed to recognize Internet users, which shall, however, only be used for the herein described purpose.

The use of Cloudflare is based on our legitimate interest in a provision of our website offerings that is as error free and secure as possible (Art. 6 Sect. 1 lit. f GDPR).

For more information on Cloudflare's security precautions and data privacy policies, please follow this link: https://www.cloudflare.com/privacypolicy/.

Execution of a contract data processing agreement In order to guarantee processing in compliance with data protection regulations, we have concluded an order processing contract with Cloudflare.

3. GENERAL INFORMATION AND MANDATORY INFORMATION

Data protection

The operators of this website and its pages take the protection of your personal data very seriously. Hence, we handle your personal data as confidential information and in compliance with the statutory data protection regulations and this Data Protection Declaration.

Whenever you use this website, a variety of personal information will be collected. Personal data comprises data that can be used to personally identify you. This Data Protection Declaration explains which data we collect as well as the purposes we use this data for. It also explains how, and for which purpose the information is collected.

We herewith advise you that the transmission of data via the Internet (i.e. through e-mail communications) may be prone to security gaps. It is not possible to completely protect data against third-party access.

Information about the responsible party (referred to as the "controller" in the GDPR)

The data processing controller on this website is:

Pole Position Marketing ManagementOffice 109, Business Point Building
Al Khobaisi, Deira
PO Box 660060
Dubai, United Arab Emirates

Phone: +971 4 228 4645
E-mail: info@deine-agentur24.com

The controller is the natural person or legal entity that single-handedly or jointly with others makes decisions as to the purposes of and resources for the processing of personal data (e.g. names, e-mail addresses, etc.).

Storage duration

Unless a more specific storage period has been specified in this privacy policy, your personal data will remain with us until the purpose for which it was collected no longer applies. If you assert a justified request for deletion or revoke your consent to data processing, your data will be deleted, unless we have other legally permissible reasons for storing your personal data (e.g. tax or commercial law retention periods); in the latter case, the deletion will take place after these reasons cease to apply.

Information on data transfer to the USA

Our website uses, in particular, tools from companies based in the USA. When these tools are active, your personal information may be transferred to the US servers of these companies. We must point out that the USA is not a safe third country within the meaning of EU data protection law. US companies are required to release personal data to security authorities without you as the data subject being able to take legal action against this. The possibility cannot therefore be excluded that US authorities (e.g. secret services) may process, evaluate and permanently store your data on US servers for monitoring purposes. We have no influence over these processing activities.

Revocation of your consent to the processing of data

A wide range of data processing transactions are possible only subject to your express consent. You can also revoke at any time any consent you have already given us. This shall be without prejudice to the lawfulness of any data collection that occurred prior to your revocation.

Right to object to the collection of data in special cases; right to object to direct advertising (Art. 21 GDPR)

IN THE EVENT THAT DATA ARE PROCESSED ON THE BASIS OF ART. 6 SECT. 1 LIT. E OR F GDPR, YOU HAVE THE RIGHT TO AT ANY TIME OBJECT TO THE PROCESSING OF YOUR PERSONAL DATA BASED ON GROUNDS ARISING FROM YOUR UNIQUE SITUATION. THIS ALSO APPLIES TO ANY PROFILING BASED ON THESE PROVISIONS. TO DETERMINE THE LEGAL BASIS, ON WHICH ANY PROCESSING OF DATA IS BASED, PLEASE CONSULT THIS DATA PROTECTION DECLARATION. IF YOU LOG AN OBJECTION, WE WILL NO LONGER PROCESS YOUR AFFECTED PERSONAL DATA, UNLESS WE ARE IN A POSITION TO PRESENT COMPELLING PROTECTION WORTHY GROUNDS FOR THE PROCESSING OF YOUR DATA, THAT OUTWEIGH YOUR INTERESTS, RIGHTS AND FREEDOMS OR IF THE PURPOSE OF THE PROCESSING IS THE CLAIMING, EXERCISING OR DEFENCE OF LEGAL ENTITLEMENTS (OBJECTION PURSUANT TO ART. 21 SECT. 1 GDPR).

IF YOUR PERSONAL DATA IS BEING PROCESSED IN ORDER TO ENGAGE IN DIRECT ADVERTISING, YOU HAVE THE RIGHT TO AT ANY TIME OBJECT TO THE PROCESSING OF YOUR AFFECTED PERSONAL DATA FOR THE PURPOSES OF SUCH ADVERTISING. THIS ALSO APPLIES TO PROFILING TO THE EXTENT THAT IT IS AFFILIATED WITH SUCH DIRECT ADVERTISING. IF YOU OBJECT, YOUR PERSONAL DATA WILL SUBSEQUENTLY NO LONGER BE USED FOR DIRECT ADVERTISING PURPOSES (OBJECTION PURSUANT TO ART. 21 SECT. 2 GDPR).

Right to log a complaint with the competent supervisory agency

In the event of violations of the GDPR, data subjects are entitled to log a complaint with a supervisory agency, in particular in the member state where they usually maintain their domicile, place of work or at the place where the alleged violation occurred. The right to log a complaint is in effect regardless of any other administrative or court proceedings available as legal recourses.

Right to data portability

You have the right to demand that we hand over any data we automatically process on the basis of your consent or in order to fulfil a contract be handed over to you or a third party in a commonly used, machine readable format. If you should demand the direct transfer of the data to another controller, this will be done only if it is technically feasible.

SSL and/or TLS encryption

For security reasons and to protect the transmission of confidential content, such as purchase orders or inquiries you submit to us as the website operator, this website uses either an SSL or a TLS encryption program. You can recognize an encrypted connection by checking whether the address line of the browser switches from "http://" to "https://" and also by the appearance of the lock icon in the browser line.

If the SSL or TLS encryption is activated, data you transmit to us cannot be read by third parties.

Encrypted payment transactions on this website

If you are under an obligation to share your payment information (e.g. account number if you give us the authority to debit your bank account) with us after you have entered into a fee-based contract with us, this information is required to process payments.

Payment transactions using common modes of paying (Visa/MasterCard, debit to your bank account) are processed exclusively via encrypted SSL or TLS connections. You can recognize an encrypted connection by checking whether the address line of the browser switches from "http://" to "https://" and also by the appearance of the lock icon in the browser line.

If the communication with us is encrypted, third parties will not be able to read the payment information you share with us.

Information about, rectification and eradication of data

Within the scope of the applicable statutory provisions, you have the right to at any time demand information about your archived personal data, their source and recipients as well as the purpose of the processing of your data. You may also have a right to have your data rectified or eradicated. If you have questions about this subject matter or any other questions about personal data, please do not hesitate to contact us at any time at the address provided in section "Information Required by Law."

Right to demand processing restrictions

You have the right to demand the imposition of restrictions as far as the processing of your personal data is concerned. To do so, you may contact us at any time at the address provided in section "Information Required by Law." The right to demand restriction of processing applies in the following cases:

  • In the event that you should dispute the correctness of your data archived by us, we will usually need some time to verify this claim. During the time that this investigation is ongoing, you have the right to demand that we restrict the processing of your personal data.
  • If the processing of your personal data was/is conducted in an unlawful manner, you have the option to demand the restriction of the processing of your data in lieu of demanding the eradication of this data.
  • If we do not need your personal data any longer and you need it to exercise, defend or claim legal entitlements, you have the right to demand the restriction of the processing of your personal data instead of its eradication.
  • If you have raised an objection pursuant to Art. 21 Sect. 1 GDPR, your rights and our rights will have to be weighed against each other. As long as it has not been determined whose interests prevail, you have the right to demand a restriction of the processing of your personal data.
If you have restricted the processing of your personal data, these data – with the exception of their archiving – may be processed only subject to your consent or to claim, exercise or defend legal entitlements or to protect the rights of other natural persons or legal entities or for important public interest reasons cited by the European Union or a member state of the EU.

Rejection of unsolicited e-mails

We herewith object to the use of contact information published in conjunction with the mandatory information to be provided in section "Information Required by Law" to send us promotional and information material that we have not expressly requested. The operators of this website and its pages reserve the express right to take legal action in the event of the unsolicited sending of promotional information, for instance via SPAM messages.

4. RECORDING OF DATA ON THIS WEBSITE

Cookies

Our websites and pages use what the industry refers to as "cookies." Cookies are small text files that do not cause any damage to your device. They are either stored temporarily for the duration of a session (session cookies) or they are permanently archived on your device (permanent cookies). Session cookies are automatically deleted once you terminate your visit. Permanent cookies remain archived on your device until you actively delete them or they are automatically eradicated by your web browser.

In some cases, it is possible that third-party cookies are stored on your device once you enter our site (third-party cookies). These cookies enable you or us to take advantage of certain services offered by the third party (e.g. cookies for the processing of payment services).

Cookies have a variety of functions. Many cookies are technically essential since certain website functions would not work in the absence of the cookies (e.g. the shopping cart function or the display of videos). The purpose of other cookies may be the analysis of user patterns or the display of promotional messages.

Cookies, which are required for the performance of electronic communication transactions (required cookies) or for the provision of certain functions you want to use (functional cookies, e.g. for the shopping cart function) or those that are necessary for the optimization of the website (e.g. cookies that provide measurable insights into the web audience), shall be stored on the basis of Art. 6 Sect. 1 lit. f GDPR, unless a different legal basis is cited. The operator of the website has a legitimate interest in the storage of cookies to ensure the technically error free and optimized provision of the operator's services. If your consent to the storage of the cookies has been requested, the respective cookies are stored exclusively on the basis of the consent obtained (Art. 6 Sect. 1 lit. a GDPR); this consent may be revoked at any time.

You have the option to set up your browser in such a manner that you will be notified any time cookies are placed and to permit the acceptance of cookies only in specific cases. You may also exclude the acceptance of cookies in certain cases or in general or activate the delete function for the automatic eradication of cookies when the browser closes. If cookies are deactivated, the functions of this website may be limited.

In the event that third-party cookies are used or if cookies are used for analytical purposes, we will separately notify you in conjunction with this Data Protection Policy and, if applicable, ask for your consent.

Server log files

The provider of this website and its pages automatically collects and stores information in so-called server log files, which your browser communicates to us automatically. The information comprises:

  • The type and version of browser used
  • The used operating system
  • Referrer URL
  • The hostname of the accessing computer
  • The time of the server inquiry
  • The IP address
This data is not merged with other data sources.

This data is recorded on the basis of Art. 6 Sect. 1 lit. f GDPR. The operator of the website has a legitimate interest in the technically error free depiction and the optimization of the operator's website. In order to achieve this, server log files must be recorded.

Contact form

If you submit inquiries to us via our contact form, the information provided in the contact form as well as any contact information provided therein will be stored by us in order to handle your inquiry and in the event that we have further questions. We will not share this information without your consent.

The processing of these data is based on Art. 6 para. 1 lit. b GDPR, if your request is related to the execution of a contract or if it is necessary to carry out pre-contractual measures. In all other cases the processing is based on our legitimate interest in the effective processing of the requests addressed to us (Art. 6 Para. 1 lit. f GDPR) or on your agreement (Art. 6 Para. 1 lit. a GDPR) if this has been requested.

The information you have entered into the contact form shall remain with us until you ask us to eradicate the data, revoke your consent to the archiving of data or if the purpose for which the information is being archived no longer exists (e.g. after we have concluded our response to your inquiry). This shall be without prejudice to any mandatory legal provisions – in particular retention periods.

Request by e-mail, telephone or fax

If you contact us by e-mail, telephone or fax, your request, including all resulting personal data (name, request) will be stored and processed by us for the purpose of processing your request. We do not pass these data on without your consent.

These data are processed on the basis of Art. 6 Sect. 1 lit. b GDPR if your inquiry is related to the fulfillment of a contract or is required for the performance of pre-contractual measures. In all other cases, the data are processed on the basis of our legitimate interest in the effective handling of inquiries submitted to us (Art. 6 Sect. 1 lit. f GDPR) or on the basis of your consent (Art. 6 Sect. 1 lit. a GDPR) if it has been obtained.

The data sent by you to us via contact requests remain with us until you request us to delete, revoke your consent to the storage or the purpose for the data storage lapses (e.g. after completion of your request). Mandatory statutory provisions – in particular statutory retention periods – remain unaffected.

Communication via WhatsApp

For communication with our customers and other third parties, one of the services we use is the instant messaging service WhatsApp. The provider is WhatsApp Inc, 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA.

The communication is encrypted end-to-end (peer-to-peer), which prevents WhatsApp or other third parties from gaining access to the communication content. However, WhatsApp does gain access to metadata created during the communication process (for example, sender, recipient, and time). We would also like to point out that WhatsApp has stated that it shares personal data of its users with its U.S.-based parent company Facebook. Further details on data processing can be found in the WhatsApp privacy policy at: https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy.

The use of WhatsApp is based on our legitimate interest in communicating as quickly and effectively as possible with customers, interested parties and other business and contractual partners (Art. 6(1)(f) GDPR). If a corresponding consent has been requested, data processing is carried out exclusively on the basis of the consent; this consent may be revoked at any time with effect for the future.

The communication content exchanged between and on WhatsApp remains with us until you request us to delete it, revoke your consent to storage or the purpose for which the data is stored ceases to apply (e.g. after your request has been processed). Mandatory legal provisions – in particular retention periods – remain unaffected.

We use WhatsApp in the "WhatsApp Business" variant.

We have set up our WhatsApp accounts in such a way that there is no automatic synchronization of data with the address book on the smartphones in use.

We have concluded a contract for order processing with WhatsApp.

Registration on this website

You have the option to register on this website to be able to use additional website functions. We shall use the data you enter only for the purpose of using the respective offer or service you have registered for. The required information we request at the time of registration must be entered in full. Otherwise we shall reject the registration.

To notify you of any important changes to the scope of our portfolio or in the event of technical modifications, we shall use the e-mail address provided during the registration process.

We shall process the data entered during the registration process on the basis of your consent (Art. 6 Sect. 1 lit. a GDPR).

The data recorded during the registration process shall be stored by us as long as you are registered on this website. Subsequently, such data shall be deleted. This shall be without prejudice to mandatory statutory retention obligations.

The comment function on this website

When you use the comment function on this website, information on the time the comment was generated and, if you are not posting anonymously, the username you have selected will be archived in addition to your comments.

Storage of the IP address Our comment function stores the IP addresses of all users who enter comments. Given that we do not review the comments prior to publishing them, we need this information in order to take action against the author in the event of rights violations, such as defamation or propaganda.

Subscribing to comments As a user of this website, you have the option to subscribe to comments after you have registered. You will receive a confirmation e-mail, the purpose of which is to verify whether you are the actual holder of the provided e-mail address. You can deactivate this function at any time by following a respective link in the information e-mails. The data entered in conjunction with subscriptions to comments will be deleted in this case. However, if you have communicated this information to us for other purposes and from a different location (e.g. when subscribing to the newsletter), the data shall remain in our possession.

Storage period for comments Comments and any affiliated information (e.g. the IP address) shall be stored by us and remain on this website until the content the comment pertained to has been deleted in its entirety or if the comments had to be deleted for legal reasons (e.g. insulting comments).

Legal basis Comments are stored on the basis of your consent (Art. 6 Sect. 1 lit. a GDPR). You have the right to revoke at any time any consent you have already given us. To do so, all you are required to do is sent us an informal notification via e-mail. This shall be without prejudice to the lawfulness of any data collection that occurred prior to your revocation.